Akneformen

Akne am Rücken

Auf dieser Seite erfährst du mehr über die verschiedenen Akneformen.

Akne wird nach Lebensalter, Ursache und Schweregrad klassifiziert.

Am verbreitetsten ist die sogenannte Akne vulgaris, sie gehört zu der Kategorie „Akneformen nach Lebensalter“ und wird auch gewöhnliche Akne genannt. Diese tritt durch die erhöhte Hormonproduktion während der Pubertät auf, klingt dann aber meist bis spätestens zum 25. Lebensjahr ab.

Akneformen nach Lebensalter

  • Akne vulgaris

    Die Akne vulgaris ist die bekannteste Form. Akne vulgaris beginnt während der Pubertät und klingt meist bis spätestens zum 25. Lebensjahr ab. Meist sind Jungen stärker davon betroffen als Mädchen. Diese Akneform lässt sich in der Regel gut behandeln.

  • Akne neonatorum

    Die Akne neonatorum nennt man Akne die im Neugeborenenalter entsteht (bis zu 3 Monate).

  • Akne infantum

    Die Akne infantum nennt man Akne die im vorpubertären Kindesalter (ab dem 3. Lebensmonat).

  • Akne tarda

    Die Akne tarda nennt man die Akne im fortgeschrittenen Erwachsenenalter, also nach dem 25. Lebensjahr.

Exogene Akneformen

Akne kann auch von außen verursacht werden, diese Akne-Art nennt man exogene Akneformen.

  • Akne aestivalis

    Die Akne aestivalis ist auch bekannt als „Mallorca Akne“ und erscheint nach erhöhten UV-Einstrahlungen auf die Haut. Durch die UV-Strahlen bilden sich Radikale, die mit den fetthaltigen Sonnenschutzmitteln oder auch dem körpereigenen Talg der von den Talgdrüsen produziert wird reagieren. Es bilden sich kleine unschöne Pickel die meist im Brustbereich auftreten.

  • Akne cosmetica

    Die Akne cosmetica kann nach Anwendung komedogener Kosmetika auftreten.

  • Akne medicamentosa

    Die Akne medicamentosa entsteht durch Anwendung bestimmter Medikamente, Anabolika-Missbrauch und Überdosen von Vitamin B6, B12 oder D2.

  • Akne venenata

    Die Akne venenata nennt man auch die „Kontaktakne“, diese kann durch Kontakt mit Chlor, Öl und Teer entstehen.

Akneformen nach Schweregrad

Diese Akneformen sind Unterformen der Akne vulgaris.

  • Akne comedonica

    Die Akne comedonica ist eine leichte Form der Akne vulgaris, das Hautbild ist von sogenannten Komedonen und sehr wenigen bis garkeinen Entzündungen geprägt. Eine Narbenbildung ist bei der Akne comedonica nicht zu befürchten.

  • Akne papulo-pustulosa

    Die Akne papulo-pustulosa ist eine mittelschwere Akneform, hier entstehen meist auch entzündete Pickel, Papeln und Pusteln. Diese Akneform tritt meist im Gesicht und im oberen Rückenbereich auf. Eine Narbenbildung ist wegen der Entzündungsprozesse möglich.

  • Akne conglobata / Akne inversa

    Die Akne conglobata ist eine schwere Form der Akne vulgaris. Hier bilden sich auch zusätzliche Fistelkomedonen und Knoten. Meist folgen erhebliche Vernarbungen. Akne inversa ist eine Ausprägung der Akne conglobata. Hier treten die sehr schmerzhaften Entzündungen an Schweißdrüsen auf, wie zum Beispiel in den Achselhöhlen oder im Leisten- und Schambereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*